BahnCard-Besitzer fahren mit Ökostrom

Probe BahnCard 25 mit 100% ÖkostromBesitzer einer BahnCard oder einer Zeitkarte der Deutschen Bahn fahren ab Ostern 2013 grün. Das teilt die Deutsche Bahn mit. Ab 1. April werden rund fünf Millionen BahnCard- und Zeitkarten-Inhaber in den ICE-, Intercity- und Eurocity-Zügen der DB mit 100 Prozent Ökostrom unterwegs sein.

Drei Viertel aller Fernreisen mit Strom aus erneuerbaren Energien

Die Kosten für dieses Angebot trägt die DB. Auch alle im bahn.corporate registrierten Geschäftsreisenden fahren dann im Fernverkehr der DB CO2-frei. Mindestens 75 Prozent aller Fahrten im Fernverkehr innerhalb Deutschlands werden somit ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energien durchgeführt.

Grün reisen gegen Aufpreis

Käufer einer Einzelfahrkarte ohne BahnCard-Rabatt (Normalpreis oder Sparpreis) oder eines Gruppenfahrscheins können ab dem 1. April gegen Aufpreis CO2-frei reisen: Für einen Euro zusätzlich pro Person und Fahrtrichtung reisen auch sie mit dem Angebot „Umwelt-Plus“ mit 100 Prozent Ökostrom im Fernverkehr.

Ein Teil des Aufpreises fließt über den Neuanlagen-Bonus in die Förderung von Projekten zum Ausbau erneuerbarer Energien. Für alle BahnCard-Kunden oder Besitzer einer Streckenzeitkarte für den Fernverkehr werden ab 1. April ohne eigenes Zutun alle Fernverkehrsfahrten auf regenerative Energien umgestellt.

Auf dem Fahrschein des BahnCard-Inhabers eingetragene Mitreisende und Familien-kinder reisen ebenfalls ohne Aufpreis künftig mit 100 Prozent Ökostrom. Allen Nutzern dieser Angebote garantiert die DB, dass die benötigte Strommenge für die zurückgelegten Fahrten aus 100 Prozent erneuerbaren Energien beschafft wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.