Flixbus verhilft Locomore-Zug zum Neustart

Foto: Flixbus

Flixbus verkauft Tickets für den Locomore-Zug. Das tschechische Verkehrsunternehmen LEO Express ist neuer Betreiber der Zugverbindung zwischen Stuttgart und Berlin. Die Deutsche Bahn muss sich auf der attraktiven Nordost-Südwest-Verbindung auf einen Preiskampf einrichten. Beispiel: Ich hätte am heutigen Freitag um 20 Uhr für morgen Nachmittag eine Fahrt von Berlin HBF nach Kassel-Wilhelmshöhe für 9,90 Euro buchen. Bei der Bahn wäre die Fahrt am selben Tag nicht unter 59,90 Euro zu haben.

Der Locomore fährt von Berlin über Hannover, Göttingen, Kassel, Fulda, Frankfurt am Main und Darmstadt nach Stuttgart. DiWeitere Verbindungen nach Köln, nach München und nach Rügen sind geplant. Die Fahrtzeiten sind mit rund sieben Stunden zwischen Berlin und Stuttgart dabei konkurrenzfähig zur Deutschen Bahn und schlagen den Fernbus um Längen. Reisende dürfen einen Koffer und ein Stück Handgepäck mitnehmen. Flixbus übernimmt die Vermarktung des Zuges und zeigt per App Umsteigemöglichkeiten zu den grünen Flixbussen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.